Alrun Fechtner

Mein Name ist Alrun, ich bin 70 Jahre, verwitwet und Rentnerin.
In meinem früheren Beruf war ich Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft.
Zur Partei DIE LINKE kam ich 2010 in Stockelsdorf. Im Jahr 2014 kam ich nach Lübeck.

Die ehrenamtliche Arbeit in der Politik kann in den längeren Sitzungen manchmal ermüdend, aber oft auch spannend wie ein Krimi sein. Unser Büro in der Hundestr. 14 ist sowohl unser sicherer Hafen als auch unser Veranstaltungsort.

Bei den LINKEN in Lübeck erlebe ich Geborgenheit, Freundschaft und ein familiäres Umfeld.

Finn-Yannes Acker

Bild folgt

Moin,
ich bin Finn-Yannes Acker und 1997 geboren.

Zur Zeit arbeite ich als Erzieher in der stationären Kinder- und Jugendhilfe. Im täglichen Kontakt mit meinen Klient*innen und aus meiner eigenen Jugend weiß ich wie negativ sich der Klassizismus auf die Lebensrealität von viel zu vielen Menschen auswirkt.

Es war ein Langer weg aus der Armutsbetroffenheit heraus, welcher für mich noch lange nicht abgeschlossen ist.
Durch diese Erfahrungen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Gesellschaft den Kapitalismus überwinden muss, hin zu einem System, welches solidarische, sozial gerechte, feministische, ökologische, antirassistische und antifaschistische Werte vertritt.

Im Programm der LINKEN sehe ich eine Möglichkeit diese Werte aktiv und demokratisch zu Vertreten und bin stolz darauf gemeinsam mit allen Genoss*innen jeden Tag für eine bessere Welt einstehen zu können.

Andreas Müller

Mein Name ist Andreas, ich bin 44 Jahre alt und Angestellter bei einer Bundesbehörde. Ich bin 1994 in Stralsund, meinem Geburtsort, zur PDS und Kommunalpolitik gekommen, vorher war ich schon in der Schule politisch aktiv. Als ich 2014 nach Lübeck kam, führte mich mein erster Weg in die Hundestr. 14 unserem Parteibüro. 2019 wurde ich Vorsitzender des Kreisverbandes Lübeck.

Für mich ist DIE LINKE die Partei der sozialen Gerechtigkeit und Solidarität. Wir haben ein Programm für ein anderes Gesellschaftssystem, jenseits vom alles vernichtenden Kapitalismus - hin zu einem demokratischen und friedlichen Sozialismus. In der LINKEN sind die Menschen sehr idealistisch und engagiert - auch wenn sie wissen, dass es für ihre Ziele oftmals viel Durchhaltvermögen braucht. 



 

Dalila Mecker

Mein Name ist Dalila Mecker und ich bin 45 Jahre alt. Als geborene Lübeckerin mit Migrationshintergrund habe ich schon viel in unserer schönen Stadt erlebt und mich an vielen Ereignissen beteiligt. Meine Leidenschaft für die Politik habe ich aber erst 2019 durch ein Praktikum bei der Fraktion DIE LINKE entdeckt.
Im Praktikum lernte ich die Genoss*innen und die Positionen der Partei kennen, so dass ich danach in die Partei eingetreten bin. 
Für unsere Fraktion habe ich mich in den letzten 2 Jahren im Schul- und Sportausschuss und im Bauausschuss eingesetzt. Danach habe ich mich entschieden, mich nun auch im Kreisvorstand einzubringen. Am 23.10.2021 wurde ich erstmalig als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. Die Arbeit für Partei und Fraktion ist spannend und es erwarten einen immer neue Menschen und Diskussionen.

Thomas Karrenbrock

Mein Name ist Thomas Karrenbrock und ich bin 1969 in Hamburg geboren.

Ich bin Vater von 2 Kindern und Pflegevater. Als gelernter Kaufmann im Einzelhandel habe ich meine Frau in Lübeck kennengelernt und geheiratet. Ich bin inzwischen gemeinsam mit meiner Frau mit ganzem Herzen als qualifizierte Kindertagespflegeperson tätig.

Seit Mitte 2021 Mitglied der Partei DIE LINKE, weil ich von anderen Parteien und deren Einstellungen enttäuscht bin.

Ich hatte das Glück, DIE LINKE erst kennenzulernen, bevor ich meine Entscheidung zum Eintritt getroffen habe. Eine Mischung aus Partei und Familie, manchmal etwas verrückt, aber trotzdem mit Herz und Verstand am richtigen Fleck. Immer ein offenes Ohr für Probleme und Ideen.

So habe ich die Lübecker Linken bisher kennenlernen dürfen.

Sigrun Schulze

Mein Name ist Sigrun, ich bin 78 Jahre alt und Rentnerin. Ich habe 3 Kinder und 3 Enkelkinder.
In meinem Berufsleben war ich als Buchändlerin und Archivarin tätig.
LINKS bin ich schon in der Schule gewesen. Ich bin seit 2018 Mitglied der LINKEN hier in Lübeck. LINKE Politik ist für mich Herzenssache.

Vor Corona habe ich Migrantinnen geholfen, die deutsche Sprache zu lernen und möchte es danach gern fortsetzten. In der Partei bin ich im Vorstand und in der Fraktion tätig.

Hans-Jürgen Martens

Mein Name ist Hans-Jürgen Martens, ich bin Fraktionsgeschäftsführer der Lübecker Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE. Ich bin 1960 in Lübeck geboren. Gelernt habe ich die Berufe Elektroinstallateur und Groß- und Außenhandelskaufmann. Seit 2008 arbeite ich in unserem Fraktionsbüro im Rathaus. Ich bin im Oktober 2006 in die WASG (Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit) und im Dezember 2006 in die Partei DIE LINKE.PDS eingetreten. Bis 2004 war ich Mitglied der SPD, bin dort aber aus Frust über die Agenda 2010 (Hartz-4-Gesetze) ausgetreten.

Ich habe die Partei DIE LINKE. immer als Alternative zu den neoliberal und unsozialen agierenden Parteien gesehen. Eine Partei in der die soziale Gerechtigkeit im Mittelpunkt steht. Hartz 4 in Bürgergeld umzubenennen reicht nicht aus. In der Bundesrepublik Deutschland muss die Armut ausgerottet werden, ob bei Kindern, Erwachsenen und Rentner*innen. DIE LINKE muss sich auch immer für die Gleichberechtigung der Frau einsetzen.