DIE LINKE: Mit Impfungen und Tests die Welle brechen!

Die Zahlen der Corona-Neuinfektionen, der Corona-Hospitalisierung und der Corona-Verstorbenen steigen derzeit dramatisch. DIE LINKE. Lübeck appelliert daher an alle noch Ungeimpften, sich impfen zu lassen und an die Geimpften und Genesenen, sich regelmäßig testen zu lassen.

"Wir sitzen alle in einem Boot. Je länger wir zögern, desto länger wird uns Corona in Atem halten. Die Erfahrung zeigt, dass nach einem Sommer mit niedrigen Inzidenzen der Herbst die nächste Welle bringt. Solange es keine ausreichend hohe Impfquoten für eine Herdenimmunität gibt, wird sich dieses Spiel jedes Jahr wiederholen. Menschen die meinen, sie selbst seien durch ein vermeintlich gutes Immunsystem geschützt und sie können auf Impfungen verzichten, verhalten sich unsolidarisch.

Das Besondere an der Corona-Impfung ist, dass man sich für die anderen impfen lässt. Für uns als LINKE ist das ein Akt höchster Solidarität. Wir haben kein Verständnis für Menschen, die durch Fakenews und Diktatur-Vergleiche die Angst und die Spaltung der Gesellschaft weiter vorantreiben. Völlig indiskutabel sind für uns verharmlosende Vergleiche mit dem Holocaust und der Judenverfolgung!

Wir haben aber Verständnis für Menschen, die wirklich Angst vor der Impfung haben, die durch Fakenews, inkonsequente Verordnungen und widersprüchliche politische Aussagen das Vertrauen verloren haben und befürchten, sich selbst zu gefährden. Diese Menschen sollen an die Kinder, Jugendlichen und die Pflegenden in allen Gesundheitseinrichtungen denken – die seit dem Ausbruch der Pandemie am Limit sind. Homeschooling und Überlastung sind neben dem Erkranken an Covid-19 und Long-Covid die schlimmsten Folgen. Wie weitreichend die Folgen in der Zukunft sein werden, ist heute noch nicht absehbar. Die Bundesregierung aus Union und SPD hat den Focus nicht auf die Schwächsten und Kleinsten gerichtet.

Die Corona-Politik der Bundesregierung hat durch viele Fehler und schwankende Meinungen Unsicherheiten in der Bevölkerung verursacht. Wir appellieren genau an diese ängstlichen und verunsicherten Menschen, sich dennoch impfen zu lassen! Sprechen Sie mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt, der* dem sie vertrauen, sprechen sie mit Fachleuten, die wirklich qualifiziert sind. Selbsternannte Expert*innen auf Youtube im Internet, die sie nicht einmal persönlich kennen, sollten ihre Entscheidung nicht beeinflussen!

Wir als LINKE. stehen für eine solidarische Gesellschaft, für Demokratie und Teilhabe aller Menschen in unserer Stadt. Wir möchten, dass die Menschen gesund und sicher leben können.

Die einzige Chance, die aktuelle Corona-Welle zu brechen und weitere zu verhindern, sehen wir darin, dass sich alle Menschen impfen lassen und alle sich regelmäßig testen“, erklären Katjana Zunft, Fraktionsvorsitzende und Andreas Müller, Vorsitzender der LINKEN Lübeck, gemeinsam.

DIE LINKE. Lübeck geht mit gutem Beispiel voran, alle Verantwortlichen in Partei und Fraktion sind mindestens zweimal geimpft. Für die Räumlichkeiten der Fraktion und der Partei gilt die 2G-Regel und es stehen kostenfreie Selbsttests zur Verfügung. DIE LINKE. Lübeck, sowohl die Partei als auch die Bürgerschaftsfraktion, stehen auch unter den schwierigen Bedingungen für alle Anliegen der Lübecker*innen per Telefon und Mail zu Verfügung.

Kontakt:

DIE LINKE. Lübeck: 0451/70 74 411, per Mail info@die-linke-luebeck.de
DIE LINKE. Fraktion: 0451/122 2372, per Mail die-linke@luebeck.de