DIE LINKE. Lübeck entsetzt über rassistischen Angriff

Unser Statement zu dem grausamen Anschlag auf eine türkische Familie

 

Am Samstag wurde eine Familie mit ihren Kindern am Mühlenteller angegriffen. Die mutmaßlichen Täter:innen kommen aus der rechten Szene und sind schon öfter durch Bedrohung und Waffenbesitz aufgefallen.

DIE LINKE. Lübeck ist entsetzt darüber, wie kleine Kinder skrupellos von den Tätern angegriffen wurden und fordern dass die Täter endlich zu Rechenschaft gezogen werden.

" Rassismus und Ausländerfeindlichkeit sind keine Meinung, sondern ein Verstoß gegen die Grundrechte der Menschen, egal welcher Nationalität. In Lübeck und Deutschlandt macht sich eine rechte Gesinnung immer weiter breit und bleibt zum großen Teil ohne Widerspruch. Parteien wie NPD und AfD können so ihr Gift ungehindert in die Köpfe der Menschen bringen. Der Feind der Gesellschaft steht nicht links, sondern rechts, wer das Leben von Menschen nicht achtet und selbst Kinder hemmungslos angreift verursacht demokratischen Schaden, dem sich eine humanistische und demokratische Gesellschaft entschlossen entgegen stellen muss." erklärt Katjana Zunft Fraktionsvorsitzende der LINKEN.

Katjana Zunft wurde selbst schon Opfer von Bedrohungen aus dem rechten Spektrum und auch die mutmaßlichen Täter:innen von Samstag sind ihr nicht unbekannt.

"Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn Neonazis und Rechte einen Bedrohen und Einschüchtern wollen, wenn die eigenen Kinder bedroht werden oder der Arbeitsplatz, man ist zunächst eingeschüchtert aber dann wird man wütend, wütend, dass in diesem Land immer noch eine Gefahr von Rechts ausgeht und das diese Gefahr immer noch verharmlost wird. Aber ich habe mich noch nie einschüchtern lassen und werde es auch nicht tun. Wir werden weiterhin Seite an Seite mit Opfern Rechter Gewalt stehen und nicht aufhören Faschismus und Rassismus zu bekämpfen!" macht Katjana Zunft klar.

DIE LINKE Lübeck solidarisiert sich mit den Opfern und wünscht der Familie schnelle körperliche Genesung und hofft, dass die psychischen Folgen, vor allem für die Kinder nicht zu tief sitzen. "

#nazisraus #noracism #fckafd #fcknpd