(Inter)aktiv

  • DIE LINKE Lübeck interaktiv
 
Vorsitzender - Sebastian Kai Ising
Sebastian Kai Ising Vorsitzender des Verbandes DIE LINKE Lübeck
Vorsitzender - Sebastian Kai Ising

Geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet bin ich seit mittlerweile fast einem Jahrzehnt Lübecker. Im Oktober 2017 erteilte mir meine Partei nach fünf Jahren Mitgliedschaft und Ämtern als Geschäftsführer, Fraktionsmitglied und Mitverantwortlicher in mehreren Wahlkämpfen die Ehre sie als Lübecker Vorsitzender führen zu dürfen.

Politisches Wirken ist Tradition in meiner Familie, die auf eine lange Reihe von Kommunal- und Landespolitiker sozialistischer Prägung zurückblicken kann.Ich bin stolz diese Tradition fortführen zu können. Mein persönliches politisches Engagement begann Mitte der 90er im sozialistischen Flügel der Sozialdemokratie, die ich zu Beginn der 2000er Jahre aus Protest gegen ihre Kriegs- und Sozialpolitik, hier besonders der Agenda 2010 verließ. Der jahrelange Kampf gegen das Abdriften in die falsche politische Richtung hatten mich müde werden lasse und die Erkenntnis, dass dieser ein Kampf gegen Windmühle war, zwangen mich zum Entschluss des Austrittes.

Danach hielt ich mich lange Jahre von Parteienpolitik fern und ich engagierte mich mehr in linken Vereinen und Verbänden des antifaschistischen und sozialistischen Spektrums. Dieses Engagement führte mich im Jahre 2011 in das antikapitalistische Bündnis "Occupy", das ich unterstütze. Über diese Umwege fand ich schließlich zur Lübecker LINKEN, der ich seitdem angehöre.

Ich bin froh und stolz über das gemeinsam erreichte und hoffe die LINKE in Lübeck und Schleswig-Holstein  würdig zu vertreten und Habe in Hand mit allen Genoss*innen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Wie gewinnen und verlieren gemeinsam und gewinnen und verlieren auch gemeinsam mit den Menschen, für die wir kämpfen.

Meine persönlichen Kernthemen sind das Bedingungslose Grundeinkommen, der soziale Wohnungsbau und der Dialog mit und zwischen den Religionen. Die Selbstbestimmung eines jeden Menschen in einer Gesellschaft, die mit sozialer Sicherheit füreinander einsteht, die Würde des Einzelnen und Aller und die Abwesenheit von Krieg, Angst und Hass sind die  Triebfedern meines politischen Engagements.