§ 10 Finanzrevisionskommission

(1) Der Parteitag wählt 2 Mitglieder der Finanzrevisionskommission welche zumindest über entsprechende Grundkenntnisse in Buchführung verfügen sollten.

Diese Mitglieder (Kassenprüfer/innen) sind verpflichtet, gemäß Bundessatzung § 27 Abs. 2 bis 4 und Landesfinanzordnung § 1.8 auf der Grundlage des Parteiengesetzes und der Ordnung über die Tätigkeit der Finanzrevisionskommissionen mindestens einmal halbjährlich die Einnahmen und Ausgaben des Kreisverbandes zu prüfen.

(2) Die Kassenprüfer/innen werden für 2 Jahre gewählt. Als Kassenprüfer/innen dürfen nicht gewählt werden:

· Mitglieder des Vorstandes im Sinne des § 26 BGB.

· von Parteiausschüssen im Verband,

· Mandatsträgerinnen und Mandatsträger im Verband,

· Angestellte des Verbandes oder damit verbundenen Unternehmen bzw. Institutionen

· Mitglieder, die auf andere Weise regelmäßige Einkünfte von der Partei beziehen,

· sowie Verwandte und Lebenspartner von Mitgliedern des Vorstandes oder Mandatsträgern