Detailansicht

12. März 2018

Ernst Puchmüller Ausstellung

In einer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Lübecker Linken zeigt die Ernst-Puchmüller-Gesellschaft Bilder aus dem Leben Ernst Puchmüllers in Linoliumschnitte der 10. Klasse einer Dassower Schule.

Die Bilder entstanden im Jahr 1978 und waren anlässlich der neuen Namensgebung der Schule nach Puchmüller angefertigt worden. Sie beschreiben Stationen seines Lebens von der Kindheit, den Jahren nach dem ersten Weltkrieg, des antifaschistischen Widerstands und der Befreiung. Ernst Puchmüller war in Lübeck bis 1933 Bürgerschaftsabgeordneter der KPD und danach aktiver Widerstandskämpfer. Er überlebte den Faschismus und das Grauen in den Konzentrationslagern. Durch seine im ersten Weltkrieg bedingte Verwundung erblindete er in den dreißiger Jahren und leitete in Neukloster das örtliche Blindenheim und war auch weiterhin politisch aktiv.

Die Ausstellung findet in den Räumen der Linken in der Hundestr.14 statt. Die Eröffnung ist am Sonntag, 18. März um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. DIE LINKE präsentiert in ihrer Geschäftsstelle wechselnden Ausstellungen, um auch hier freien Zugang zu Kunst und Kultur zu schaffen.