Detailansicht

4. Januar 2018

DIE LINKE in St. Lorenz: Wem gehört die Stadt?

Sebastian Ising, Vorsitzender der Lübecker Linken tritt zur Kommunalwahl in St. Lorenz Süd an

Zum mittlerweile zehnten Mal lädt die Lübecker LINKE zum Stadtteiltreff im Nachbarschaftsbüro am Hansering 20b in St. Lorenz Süd. Am kommenden Montag den 08. Januar ab 19 Uhr wollen hier die Kandidaten der Linken zur Kommunalwahl in St. Lorenz Süd – Sebastian Ising und Frank Tietje – unter dem Motto “Wem gehört die Stadt?“ das Wahlprogramm der Partei für die Bürgerschaftswahlen im Mai vorstellen.

Im vergangenen Dezember hatten die Lübecker LINKEN als erste Partei ihr Programm zur Kommunalwahl beschlossen. Mit der Veranstaltung in St. Lorenz machen sie nun den Auftakt zu einer langen Reihe an Veranstaltungen, mit denen die Partei und ihre Kandidatinnen und Kandidaten das Programm zu den Menschen bringen wollen.

„Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir die soziale Frage in den gelebten Alltag der Menschen hinein stellen: Wem gehört die Stadt? Meine Partei ist der Überzeugung, dass eine soziale und gerechte Stadt allen Menschen gehören muss und zwar von den Wohnungslosen bis zum Multimillionär, vom Kleinkind bis zum Senioren - und zwar zu gleichen Teilen. DIE LINKE und ihre Kandidatinnen und Kandidaten verstehen sich als Verbündete aller Menschen, Vereine, Verbände und Initiativen, die sich der Gestaltung einer sozialen und solidarischen Stadt verschrieben haben“, sagt Sebastian Ising, Vorsitzender der Lübecker Linken und ihr Kandidat im Wahlkreis 14 – St. Lorenz Süd.

Seit fast einem Jahr weite die Partei deshalb ihr Engagement in den Stadtteilen aus, gerade in St. Lorenz Süd habe man eine gute Verankerung und Präsenz erreicht.

„Nach tollen Ergebnissen zur Landtagswahl und Bundestagswahl in St. Lorenz Süd haben wir uns als drittstärkste Partei im Stadtteil etabliert. Seit fast einem Jahr bringen wir mit unserem Stadtteiltreff die Diskussion über unsere Themen vor Ort zu den Menschen. Wir haben gemeinsam Stadtteil-Initiativen Gehör verschafft, Anliegen aus dem Stadtteil in die Bürgerschaft getragen und über bundes- und landespolitische Themen mit den Anwohnerinnen und Anwohnern diskutiert. Dies wollen wir im kommenden Jahr konsequent fortführen um deutlich zu machen, dass die LINKE auch weiterhin im Gegensatz zu anderen Parteien nicht nur vor Ort ist, wenn gerade Wahlen anstehen. Ich freue mich auf eine bunte Reihe an Themen und Veranstaltungen in St. Lorenz Süd und bin zuversichtlich, dass wir unsere guten Wahlergebnisse im Stadtteil am 06. Mai bestätigen werden. Den Auftakt hierzu machen wir mit der Präsentation unseres Wahlprogramms am kommenden Montag“, freut sich Sebastian Ising auf das neue Jahr.

Die Veranstaltung im Hansering ist kostenlos und steht wie immer allen Interessierten offen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.