Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Luebeck

Detailansicht

11. Januar 2018

ÖPNV: Linker Stadtteiltreff in Kücknitz

André Schwarz kandidiert für DIE LINKE im Wahlkreis 23 - Kücknitz

Zu ihrem monatlichen Stadtteiltreff in Kücknitz begrüßt die Lübecker Linke am kommenden Freitag die Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete und verkehrspolitische Sprecherin ihrer Fraktion: Heike Sudmann. Ab 19 Uhr ist in der Gaststätte Siedlerstübchen  in der Dummersdorfer Straße 20 unter dem Motto "Wem gehört die Stadt?" der Bus- und Bahnverkehr Thema. 

In ihrem Programm zur Kommunalwahl fordern die Linken den Anschluss des Lübecker Stadtgebietes an den Hamburger Verkehrsverbund (HVV), der es ermöglichen würde eine einheitliche Tarifzone in ganz Lübeck zum gleichen Preis zu schaffen. 

"Gerade Kücknitz würde von einer solchen Tarifregelung profitieren. Viele Menschen fühlen sich durch den Tunnel und die Mautbelastung vom restlichen Stadtgebiet abgeschnitten. Da ist es nicht hinnehmbar, dass die Bürgerinnen und Bürger auch noch höhere Buspreise als andere Stadtteile bezahlen müssen um am Alltagsleben teilzunehmen", sagt André Schwarz, der im Wahlkreis 23 in Kücknitz für DIE LINKE zur Kommunalwahl antritt. 

Die Partei sieht weitere Vorteile eines Anschlusses an den Hamburger Verkehrsverbund im Falle einer schnellen Angliederung, die nur mit einer Stimme für eine starke Linke in der Bürgerschaft garantiert sei. 

"Mit Heike Sudmann begrüßen wir eine versierte Verkehrspolitikerin, die uns die Vorteile eines Lübecker Anschlusses an den HVV aus Hamburger Sicht erläutern wird. Diese liegen aus unserer Sicht auf der Hand. Nicht nur kann eine gerechte Ein-Tarif-Zone geschaffen werden, der HVV ermöglicht uns auch die schnelle Einführung von Sozialkarten für Schlechtergestellte, Auszubildende und Senioren", so Uwe Abromeit, der im zweiten Kücknitzer Wahlkreis 22 antritt. 

DIE LINKE möchte bei ihrem Stadtteiltreff den Bürgerinnen und Bürgern in Kücknitz ihre Idee eines sozialen und gerechten Bus- und Bahnverkehrs für Alle Menschen. Die Veranstaltung im Siedlerstübchen steht für alle Interessierten offen.