Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Luebeck

Detailansicht

26. Juni 2020

DIE LINKE: Bürgerschaft hat Klimawandel nicht verstanden

In der gestrigen Bürgerschaftssitzung wurde endlich das Klimaschutzpaket für Lübeck verabschiedet.
Nach dem DIE LINKE Lübeck vor über einem Jahr den Antrag auf Anerkennung des Klimanotstandes beantragt und durchgesetzt hat, ist nicht viel passiert.
Viele flankierende Anträge wurden im Laufe des Jahres immer wieder abgelehnt und auf das Klimapaket verwiesen. Nun ist es da und zeigt, dass der Klimawandel von der Groko nicht verstanden wurde.

"Zu spät!“, sagt Katjana Zunft stellv. Fraktionsvorsitzende der Linken zu ihren Kolleg:innen der Bürgerschaft, "Zu spät haben wir den Klimawandel anerkannt, zu spät setzten wir nun Maßnahmen um. Wir werden den Klimawandel nicht mehr umkehren können, nur die Folgen verlangsamen. Daher ist dieses Klimapaket halbherzig und nicht vom Ernst der Lage durchdrungen. Wir brauchen ein echtes Umdenken, echte Veränderungen und keine Alibianträge. Wir bedienen hier nur unsere Klientel, wird uns vorgeworfen, ja, das stimmt, unsere Klientel sind unsere Kinder und Kindeskinder."

DIE LINKE stellt fest, dass  einige Fraktionen und Vertreter der Bürgerschaft den Ernst der Lage nicht verstanden haben und den Klimawandel immer noch verharmlosen und sogar leugnen.

"Wir haben dem Klimapaket zugestimmt, damit es endlich los geht, damit endlich was passiert," erklärt Ragnar Lüttke Fraktionsvorsitzender der Linken, "Viele Maßnahmen sind sowieso Vorschrift des Bundes geworden, die müssen wir sogar umsetzten, aber ein Umdenken  ist in dem Papier nicht ersichtlich. Wir müssen den ÖPNV, den Radverkehr und auch die Fußgänger stärken und echte Alternativen zum PKW schaffen. Nur auf die Vernunft der Menschen zu setzen, scheint nach der gestrigen Diskussion aussichtlos zu sein“, so Lüttke weiter.

"Der Klimawandel wird aus der Bürgerschaft und auch aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudiskutieren sein, das ist keine Modeerscheinung, wie gestern behauptet wurde, sondern bittere Realität, der wir uns stellen müssen. DIE LINKE wird weiterhin auf ein konsequentes Umdenken und Umsetzten beim Klimaschutz bestehen“, fassen Ragnar Lüttke und Katjana Zunft zusammen.