Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Luebeck

Detailansicht

9. September 2017

DIE LINKE: Zeit für eine neue digitale Agenda mit Julia Schramm

Videoüberwachung, Gesichtserkennung, Staatstrojaner, Cyber-Krieg - das klingt wie Science-Fiction, ist aber längst Realität. Zeit für eine neue digitale Agenda! Unter diesem Motto lädt DIE LINKE  mit Julia Schramm und Stefan Eichhorst zur Diskussion am kommenden Dienstag, den 12. September um 19 Uhr in ihr Büro in der Hundestrasse 14 ein.

Die NSA-Affäre hat vor Augen geführt, wie weit fortgeschritten und unkontrollierbar die Mechanismen der Überwachung in Deutschland und international sind. Doch auch die Bundesregierung will bis ins Detail wissen, was „ihre“ Bürger*innen tun: Videoüberwachung, Gesichtserkennung und Staatstrojaner sind da nur einige Begriffe. Diese Themen spielen – nach Ansicht der LINKEN zu Unrecht! – im aktuellen Wahlkampf kaum eine Rolle.

Aus diesem Grund lädt die Lübecker LINKE im Rahmen des Bundestagswahlkampfes alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein gemeinsam über das Thema „Zeit für eine neue digitale Agenda“ zu diskutieren.

Julia Schramm, ehemaliges Mitglied im Bundesvorstand der Piraten und heute LINKE und der Lübecker Aktivist und Mitglied des Chaos Computer Club Stefan Eichhorst stellen gemeinsam Probleme und Chancen der digitalen Welt vor und diskutieren über das digitale Konzept der LINKEN zur Bundestagswahl.

„Es geht es nicht nur um Drohnen oder das Hacken anderer Staaten, es geht auch um automatisierte Waffensysteme oder Roboter, die selbst entscheiden, wer zu töten oder wer am Leben zu lassen ist. Das klingt wie Science-Fiction, ist aber längst Realität“, sagt Julia Schramm, die einst mit der Piraten Bewegung das Thema digitale Zukunft in den Fokus der Öffentlichkeit brachte.

Die Veranstaltung ist kostenlos und frei für alle Interessierten.