Detailansicht

9. November 2018

DIE LINKE weiht Republikplatz ein!

Heute, am 9.November.2018 jährt sich zum 100.mal die Ausrufung der ersten deutschen Republik. Anlass genug für DIE LINKE.Lübeck daran zu erinnern. Aus Diesen Grund benannten sie heute den Hindenburgplatz an der Travemünder Allee wieder in den ( bis 1933) Republikplatz um.

Bürgerschaftsmitglied Ragnar Lüttke von der Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE. überklebte symbolisch das Straßenschild des Hindenburgplatzes. Die Bürgerschaft vertagte den Antrag zur offiziellen Umbenennung im Oktober nämlich.

Ragnar Lüttke bedauerte in seiner Rede zur Umbenennung, das der Antrag vertagt wurde, sodass nicht mehr diskutiert werden konnte. "Gerade in unseren Zeiten ist es wichtig an die Ereignisse im November 1918 zu erinnern. Liebknecht sagte damals, als er die Republik ausrief: Wir müssen alle zusammenstehen, um das Ideal der Republik zu verwirklichen. Hoch die Freiheit und das Glück und der Frieden!´. An  Aktualität hat sie nicht viel eingebüßt."
 
Am morgigen Sonnabend, den 10. 11. stellt Ragnar Lüttke um 16 Uhr in der Hundestr. 14 sein Buch  „Novemberrevolution in Lübeck“ vor.

Am Sonntag, 11.11. um 12 Uhr startet ein Stadtrundgang an Plätzen der Novemberrevolution in Lübeck, Treffpunkt ist vor der Stadtbibliothek in der Hundestr. Anschließend bieten wir ein Steckrübenessen an, ganz so wie im Steckrübenwinter 1916/17.