Nachhaltiger Tourismus

Tourismuspolitik ist eine Querschnittaufgabe, bei der soziale, ökologische, verkehrspolitische und entwicklungspolitische Konzepte und Projekte zusammen wirken.

 

Unser Ziel ist ein sozial gerechter, barrierefreier und ökologischer Tourismus. Wir kämpfen gegen die gegen die Zerstörung der Umwelt durch Massentourismus und setzen uns für eine sozial-ökologische Balance zwischen Tourismus, Anwohnenden und Umwelt ein.

 

Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist der Tourismus in Schleswig-Holstein von einer intakten Natur abhängig. Tourismus leidet aber nicht nur unter ökologischen Risiken und Katastrophen, sondern löst sie oft überhaupt erst aus. Flugzeuge schädigen das Klima, Bettenburgen zerstören Natur und Kulturlandschaften.

 

Gewässer werden durch Abfälle und unbehandelte Abwässer sowie die wachsende Kreuzschifffahrt belastet. DIE LINKE will deswegen sanften und Ressourcen schonenden Tourismus stärker fördern. Wir wollen touristische Angebote auch in strukturschwachen Stadtteilen Lübecks unterstützen und Belastungen somit dezentralisieren.

 

Die Schaffung von weiteren Kreuzfahrt-Terminals lehnen wir ab und wollen langfristig auf einen klimaneutralen Tourismus setzen. Dabei spielen insbesondere unsere Konzepte zur sozial-ökologischen Stärkung des Nah- und Radverkehrs eine wichtige Rolle.

 

Tourist*innen und Tourismus-Wirtschaft sollen sich finanziell an den Investitionen für die Infrastruktur eines nachhaltigen Tourismus beteiligen. Dies ist beispielsweise durch die Bettensteuer möglich. Wir begrüßen die Bemühungen der LTM zu einem nachhaltigen Tourismus und wollen die politischen Rahmenbedingungen dafür schaffen.