„Männer wollen Können. Frauen machen Das.“

Antwort auf Kubicki oder sexistisch?


Da uns nun ein paar Nachfragen erreichten und die Pressemitteilung schon etwas länger her ist, in der wir unsere Gründe für dieses Plakat vortrugen, hier unsere Antwort.


Natürlich sind wir keine Sexisten. Frauen und Männer arbeiten bei uns in der Partei gleichberechtigt miteinander.

Das Plakat bezieht sich natürlich auf das Plakat von Herrn Kubicki. Leider hat die FDP ihre Plakate schon mit anderen Slogan nachgehängt und so sind – in dem Falle – leider, die „Wollen reicht nicht, man muss auch Können", mehr und mehr aus dem Stadtbild verschwunden.

Ob sich der Spruch von Kubicki auf seine Politik oder auch seine finanzielle Lage bezieht, bleibt unklar.

Als mehrfacher Millionär kann sich Kubicki sicherlich vieles können, was andere nur wollen und wirk damit nur noch arroganter den Wählerinnen und Wählern gegenüber.  

Mit unserem ersten Plakat nehmen wir Bezug auf den  Women´s March und einer weltweiten neuen Frauenbewegung. Frau Zunft hat in Lübeck diesen Marsch organisiert.

Das neue Plakat bezieht sich auch indirekt auf Trump und alle seine rechtspopulistischen Freunde in Europa und eben auch Deutschland, die Frauenrechte abgeschafft wissen wollen und die Frauen hinter den Herd verbannen wollen. (wobei wir Kubicki natürlich das nicht unterstellen wollen zu den „Freunden“ dazu zugehören.)

Plakate erklären meist nicht viel, weil sie verkürzt ihre Botschaft aussenden müssen. Allerdings hatten wir diesbezüglich schon mehrere Nachfragen – von Männern. Frauen, so die Rückmeldungen, haben sie etwas gefreut, weil es in ihre Lebenswirklichkeit nicht ganz unbekannt ist.

Ich hoffe mal, dass emanzipierte Männer die Kritik ertragen können und möchte noch anmerken, das von den rund 4000 Plakaten, die wir in Lübeck aufgestellt haben, nur 200 Plakate von Typ „…Frauen machen das“ sind.

Vielleicht beruhig es zu wissen, dass das Plakat von einem Mann ausgedacht ist, also kurzum, bei uns stimmt noch alles mit der Gleichberechtigung.